Prolog

Lesung aus der Regel des heiligen Benedikt vom 5. Mai 2021

  1. Schließlich sagt der Herr im Evangelium: „Wer diese meine Worte hört und danach handelt, ist wie ein kluger Mann, der sein Haus auf Fels gebaut hat.
  2. Als nun ein Wolkenbruch kam und die Wassermassen heranfluteten, als die Stürme tobten und an dem Haus rüttelten, da stürzte es nicht ein; denn es war auf Fels gebaut.“
  3. Nach diesen Worten erwartet der Herr, dass wir jeden Tag auf seine göttlichen Mahnungen mit unserem Tun antworten.
  4. Deshalb sind uns die Tage dieses Lebens als Frist gewährt, damit wir uns von unseren Fehlern bessern,
  5. wie der Apostel sagt: „Weißt du nicht, dass Gottes Geduld dich zur Umkehr führt?“
  6. Denn in seiner Güte sagt der Herr: „Ich will nicht den Tod des Sünders, sondern dass er umkehrt und lebt.“

Die Regellesungen sind entnommen aus:

Die Regel des heiligen Benedikt Herausgegeben im Auftrag der Salzburger Äbtekonferenz 1. Auflage 2006 © Beuroner Kunstverlag, Beuron

Beuroner Kunstverlag - Regelausgaben